Feuerwehrkoordinator Martin Vorwerk verabschiedet

 

Mit dem offiziellem Projektende zur Feuerwehrkoordination in der Oderlandregion wurde auch Martin Vorwerk als Koordinator verabschiedet. Obwohl er eine andere berufliche Perspektive gefunden hat, wird er den Übergang weiter mit unterstützen. Viele Wegbegleiter bedankten sich für seine engagierte Arbeit. Die Koordinierung im Brandschutz wird fortgesetzt, dies betonten nochmals alle Ämter und Gemeinden.

 

Verabschiedung


 

Gemeinsame Übung der Freiwilligen Feuerwehren der Oderlandregion

 

Um sich auch zukünftigen Herausforderungen stellen zu können wurde am gemeinsam beschafften Rettungssatz Technische Hilfe Bahn eine Ausbildung durchgeführt. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn und der Niederbarnimer Eisenbahn konnte am Objekt die Rettung verunglückter Personen geübt werden. 30 Teilnahmer der Kooperationspartner nutzten diese Möglichkeit.

 

THBahn_Oderlandregion

 


Projekt "Aufbau interkommunaler Managmentstrukturen im Brand- und Katastrophenschutz" nähert sich dem Ende

 

Im Rahmen einer Abschlusskonferenz wurde ein Rückblick auf das Projekt gezogen.

Frau Schwarz (BMVI) und Herr Drews (GL B-BRB) zeigten sich erfreut über den guten Umsetzungsstand und warben dafür mit Projektende die guten Ziele weiter zu verfolgen. Ein Ausblick durch Thomas Drewing zeigt, dass dies weiter geschehen soll. Die interkommunale Ausbildung als auch die gemeinsame Beschaffung werden zukünftige Aufgaben sein. Gedankt wurde den Kameradinnen und Kameraden für die Unterstützung während der Projektdurchführung.

Das Projekt wurde im Rahmen des Forschungsfeldes „Aktionsprogramm regionale Daseinsvorsorge“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung und der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung Berlin und Brandenburg gefördert.

 

 

Anerkennung_Ausbildung             Anerkennung für die interkommunale Ausbildung

 

Anerkennung_AG_Brandschutz             Anerkennung für die AG-Mitglieder


Interkommunaler Gefahrenabwehrbedarfsplan beschlossen

 

Im I. Quartal 2016 haben die Amtsausschüsse der Ämter Golzow, Lebus, Neuhardenberg und Seelow-Land sowie die Gemeindevertretung Letschin und die Stadtverordenetenversammlung Seelow die interkommunale Gefahrenabwehrbedarfsplanung für die Oderlandregion jeweils einstimmig beschlossen. Sie bildet nun die Grundlage weiteren Handels im interkommunalen Brandschutz.

 


Interkommunale Ausbildung erfolgreich absolviert

 

Am 27.02.2016 wurde die interkommunale Ausbildung zum Truppmann 1 mit 31 Absolventinnen und Absolventen beendet. An dieser Ausbildung waren die Ämter Lebus, Seelow Land, Neuhardenberg und die Stadt Seelow beteiligt. Zeitgleich fand in Golzow ein zweiter Lehrgang für das Amt Golzow und die Gemeinde Letschin statt. Dies war aufgrund des großen Teilnehmerfeldes erforderlich. Dort absolvierten 25 Truppmänner/Frauen die Ausbildung zum Truppmann 1.

So wurden in den ersten beiden Monaten des Jahres 2016 insgesamt 56 Feuerwehranwärter erfolgreich ausgebildet - herzlichen Glückwunsch!

Ein Dank gilt allen Beteiligten die diese interkommunale Ausbildung ermöglicht haben.

 

Martin Vorwerk

Feuerwehrkoordinator der Oderlandregion

 

InterKommAusbildung_T1_2016

___________________________________________________________________________

TH-Bahn nun auch in der Oderlandregion

 

Der Feuerwehrkoordinator der Oderlandregion lud am 08.12.2015 zu einem Pressetermin ein, um ein Resümee  seiner Arbeit für 2015 zu geben.  Dabei wurde ein Ausblick auf die zukünftigen Aufgaben  im Jahr 2016 gewährt.

Vorgestellt wurde auch die brandneue Rettungsplattform TH Bahn. Diese wurde im Rahmen des Projektes "Aufbau interkommunaler Managementstrukturen im Brand- und Katastrophenschutz" finanziert und steht allen beteiligten Kooperationspartnern zur Verfügung.

 

TH Bahn

 

_____________________________________________________________________________

 

 

 Fachkonferenz zum Thema "Zukunft Brandschutz"

Gestalten unter demographischen Bedingungen - Handlungsansätze auf kommunaler Ebene

 

Brandschutztagung_Seelow_2015

 

Im Rahmen des Projektes "Aufbau interkommunaler Managementstrukturen im Brand- und Katastrophenschutz" fand in Seelow am 24. September 2015 eine Tagung zum Thema "Zukunft Brandschutz" statt. Die gut besuchte Fachtagung bot einerseits zahlreiche interessante Vorträge, schuf aber auch breiten Raum für Austausch und Diskussionen über das Thema „Gestalten unter demographischen Bedingungen - Handlungsansätze auf kommunaler Ebene“. Die Oderlandregion präsentierte ihr Projekt und die interkommunale Gefahrenabwehrbedarfsplanung. Weitere Beiträge und Erfahrungen aus Sachsen und anderen Bundesländern sowie aus Oberösterreich und der intensive Fachaustausch konnten neue Impulse für die Ansätze zur strukturellen Verbesserung der Rahmenbedingungen auf kommunalen Ebenen geben.

Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Forschungsfeldes „Aktionsprogramm regionale Daseinsvorsorge“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung und der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung Berlin und Brandenburg gefördert.

 

Die vollständigen Vorträge können bei der Geschäftsstelle angefragt werden.

 

Programm_FachkonferenzOderland

 

___________________________________________________________________________

 

Zum Abschluss eine Strategie

 

Mit dem Ende des MORO-Prozesses in der Oderlandregion wurde die Regionalstrategie im September 2013 der Öffentlichkeit vorgestellt. Diese stieß auf eine breite Akzeptanz in der Region und dient als Grundlage für weitere Aktivitäten in der Oderlandregion. Zur Strategie gibt Ihnen die Geschäftsstelle gern Auskunft.

Zwischenbericht

 

 

 

___________________________________________________________________________

 

Plakat der Oderlandregion

 

 

Mitte Startseite

 

 

 

 

 

Footer Startseite